animago AWARD Kategorien 2017

In 2017 werden die besten Produktionen in den folgenden 11 Wettbewerbs-Kategorien ausgezeichnet.

Bestes Still

Die drei überzeugendsten Stills aufgrund von Gestaltung und Ästhetik werden nominiert. Hauptbewertungskriterien sind dabei Fotorealismus, technische Umsetzung, Charakter-Design sowie künstlerischer Anspruch. Der Gewinner wird via Public Voting aus den von der Fachjury nominierten Beiträgen ermittelt.

Preisträger 2016

„52Hz“, Cornelius Dämmrich, Deutschland

Beste Visual Effects

Ausgezeichnet wird die gelungenste Verschmelzung von Realfilm und visuellen Effekten. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Originalität, Glaubwürdigkeit und technischer Perfektion.

Preisträger 2016

„Captain America - Civil War“, RISE | Visual Effects Studios, Deutschland

Bestes Game Cinematic

Game-Trailer und In-Game-Visuals in Kinoqualität: Neben Originalität, Design und digitaler Umsetzung zeichnet die Jury die herausragendste Dramaturgie aus.

Preisträger 2016

„For Honor“, Unit Image, Ubisoft, Frankreich

Bester Kurzfilm

Für die Bewertung spielt neben Idee und technischer Realisierung das Storytelling eine große Rolle. Bewertet werden u.a. Charakter-Design sowie -Animation. Mischformen von CG- und Realfilm sind dabei genauso möglich wie reine 3D-animierte Filme.

Preisträger 2016

„Uncanny Valley“, 3DAR, Federico Heller, Argentinien

Beste Werbeproduktion

Die beste Werbeproduktion muss die Jury durch Originalität sowie Bildästhetik überzeugen. Von der technischen Seite her wird zusätzlich der Einsatz von VFX, Animationen sowie Musik und Sound bewertet.

Preisträger 2016

„Face the Darkness“, Andreas Bruns, Philipp Walz, Carl Schröter, Francesco Faranna, Emanuel Fuchs, Filmakademie Baden-Württemberg, Deutschland

Bester Charakter

Der beste CG-Charakter wird hinsichtlich seines Designs, seiner Modellierung, Animation und glaubwürdiger Film-Integration sowie dessen Fähigkeit, Emotionen zu wecken, beurteilt.

Preisträger 2016

„Alike“, Daniel Martínez Lara,Rafa Cano Méndez, La Fiesta Producciones Cinematograficas, Spanien

Beste Visualisierung

Ausgezeichnet wird die gelungenste Veranschaulichung eines Themas, Produkts oder Ablaufs unterstützt durch Computeranimation auf der Basis von Idee, digitaler Umsetzung und didaktischer Aspekte.

Preisträger 2016

„A Guide To Happy“, Panoply Creative, Großbritannien

Beste Nachwuchs-Produktion

Dieser Award ist mit einem Preisgeld der DIGITAL PRODUCTION von EUR 3.000 dotiert

Das beste abgeschlossene Hochschulprojekt im Bereich CG-Film: Die Bewertungsschwerpunkte liegen auf Idee, Dramaturgie, technischer Realisierung sowie Charakter-Design und -Animation.

Preisträger 2016

„Garden Party“, Théophile Dufresne, Florian Babikian, Gabriel Grapperon, Lucas Navarro, Vincent Bayoux, Victor Claire, MOPA, Frankreich

Jury´s Preis

Die animago-Jury zeichnet eine Produktion aufgrund ihrer außergewöhnlichen Idee sowie einer besonders gelungenen Kombination aus Bildsprache und technischer Realisierung aus.

Preisträger 2016

„Ma'agalim“, Uri Lotan, Yoav Shtibelman, Jane Bordeaux, Israel

Bestes Motion Design

Der versierte Umgang mit grafischen Elementen jeder Art steht beim Motion Design im Vordergrund. Für die Auszeichnung zählen Originalität, ein spannendes Konzept und eine visuelle Umsetzung, die Emotionen weckt.

Preisträger 2016

„Urban Surfaces“, Sebastian Lange (Qu-int), Peter Hankowiak (AV Medien), Deutschland

Beste Architektur-Visualisierung

Die Jury bewertet die Jury Gestaltung, Projektkonzept und Gesamtkomposition einer Filmproduktion aus dem Bereich der Architekturvisualisierung. Dabei erhält der animago Unterstützung von der Fachzeitschrift DETAIL.

Preisträger 2016

„Spatial Bodies“, AUJIK, Stefan Larsson, Japan

Jetzt bereits Beiträge für 2018 einreichen. Wir freuen uns auf Ihre Produktionen! Die Teilnahme ist kostenfrei. Die animago AWARD & CONFERENCE 2018 ist geplant für den 25./26. Oktober 2018.